„Herbstgeflüster“ im Rittersaal

Sonntag, 29. Oktober 2017 - Bailliage Berlin-Brandenburg


Ritterlich wie jagdlich ging es bei unserem diesjährigen Dîner im The Lakeside Burghotel zu Strausberg zu, denn das adrette ****Hotel erinnert nicht nur an ein englisches Castle, unser Dîner Amical war zudem ein „de Chasse“, also ein Jagdessen. Und als Dîner Amical „de Culture“ wäre es gewiss auch durchgegangen.

Pünktlich um 17 Uhr, das Sturmtief „Herwart“ war gerade über Ostbrandenburg abgezogen und zaghafter Sonnenschein zeigte sich über Strausberg, fanden sich die über 40 Gäste zum Apéritif in der Hotellobby ein. Doch bald darauf wurde auf den Vorhof des Hotels gebeten, wo die Jagdhornbläsergruppe Strausberg mit ihrer Kunst an den Parforcehörnern sowie die Jagdschützen aus Neuenhagen lautstark die Chaînefreunde bei der Fortsetzung des Apéritif-Empfanges erfreuten.

Im Rittersaal waren fünf Tische festlich eingedeckt, und bei flackerndem Kaminfeuer begrüßten Bailli Franz Hauk und Gastgeber Marcell Kästner die Gäste, darunter auch die Vice-Chargée de Presse der Bailliage Schleswig-Holstein, auf das Herzlichste.

Zwei fachkundige Damen aus der waidmännischen Zunft informierten erstmals vor Menübeginn und dann in den Pausen zwischen den Gängen abwechselnd sehr unterhaltsam über die Jagd und ihre Traditionen, was dankbar von den Chaînefreunden aufgenommen wurde.

Nach dem Amuse-Bouche mit „Kleinigkeiten vom Wild“ wurde ein 5-Gänge-Menü von Küchenchef Philipp Stapel serviert, das über alle Maßen gefiel:

  • Wildhase – Tonkabohne – Schalotte
  • Kiefer – Essenz – Wachtel
  • Wildschwein – Hagebutte – Porree – Asche
  • Hirschkotelett – Petersilie – Cranberry
  • Crème brûlée – Nelke - Portwein

Begleitet wurden diese Gänge von zwei halbtrockenen Pfälzer Weinen, einem Muskateller und einem Blauen Portugieser, einer Rose-Cuvée aus Sachsen, einem trockenen Côtes du Rhône sowie einer lieblichen Kerner Spätlese aus Rheinhessen.

Doch der künstlerische Bonbon dieser Veranstaltung war die musikalische Begleitung durch Klaus-Peter Will, u. a. Leiter der Kreismusikschule Märkisch-Oderland in Strausberg, der mit schwungvollen klassisch-modernen Rhythmen am Stage-Piano nicht nur anregend unterhielt, sondern die superben Sopran-Gesangseinlagen (z. B. mit dem „Vilja-Lied) seiner Gattin Heike Pissarius-Will hervorragend begleitete.

Nach dem „Halali“ der Jagdhornbläsergruppe wurde nochmals ins Freie gebeten, wo das traditionelle „Lakeside“-Feuerwerk den nächtlichen Strausberger Himmel erleuchtete. Nach der Laudatio unseres Baillis mit großem Dank für die Leistungen von Küche und Service, die Blumenstraußübergabe an Renate Klein für die wie immer beste Organisation der Veranstaltung zusammen mit ihrem Gatten und der Urkundenübergabe an die Mitarbeiter und des Silbertellers an den Gastgeber wurden noch zwei weitere Urkunden vergeben: Brigitte Wehner-Wittmer erhielt die Promotionsurkunde zum Officier und Marcell Kästner, der anschließend noch das Schlusswort sprach, die lang erwartete zum Maître Hôtelier.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Dîner Amical in Strausberg im Jahr 2019.

Text / Fotos: Joachim Kretschmar, Vice-Chargé de Presse

The Lakeside Burghotel zu Strausberg
mit dem Restaurant Royal
Gielsdorfer Chaussee 6
15334 Strausberg
Tel. 0 33 41 – 34 69-0, Fax 0 33 41 – 34 69-15
[email protected]
www.burghotel-strausberg.de