Deutsche Küche neu entdeckt – Das neue Kölner Restaurant maximilian lorenz gab für die Chaîne seinen Einstand

Mittwoch, 10. April 2019 - Bailliage Mittelrhein


Dîner Amical, 10. April 2019: Mit dem Umzug in das ehemalige „Wein am Rhein“ und umfassender Neugestaltung des Restaurants hat sich Confrère Maximilian Lorenz, Officier Maître Rôtisseur, sein eigenes elegantes Reich geschaffen. Unter der neuen Adresse mit angeschlossener Weinstube konzentrieren sich Lorenz und Küchenchef Enrico Hirschfeld jetzt ganz auf heimische Gerichte – und entwickeln diese zu kulinarischen Genüssen.

Die Zahl der Mitglieder, die dabei sein wollten, überstieg das Fassungsvermögen des Restaurants, dessen Einrichtung von zeitgemäßer, schlichter Eleganz geprägt ist. Auch der „Chefs Table“, ein großer Tisch in einem separaten Raum mit Fenster zur Küche musste hinzu genommen werden. Nach einem Champagner-Empfang mit Pommery und Fingerfood kam nach einem Gruß aus der Küche ein überraschend einfacher erster Gang auf den Tisch: Endiviensalat mit Sonnenblumenkernen, Kopfsalat und Hüttenkäse, begleitet von einem Riesling Ockfener Bockstein 2011vom Weingut Dr. Wagner. Eine saftige Lachsforelle aus dem Westerwald mit krosser Haut, Schmorgurke, Dill und Speck kam mit einem Dr. Heger Grauburgunder Großes Gewächs 2014. Nach einem Zitronen-Buttermilchsorbet wurde als Hauptgang eine „Ente vom Bauer Nolden“ mit Lauch, Wirsing und Troisdorfer Hörnchen serviert; dazu eine Pinot Noir Auslese 2009 vom Weingut Hauer aus Bad Dürkheim. Käsekuchen mit Bollheimer Quark, Rhabarber und Estragon bildete den süßen Schluss, zusammen mit einer Dr. Wagner Riesling Spätlese 2014.

Es hat Spaß gemacht, die zuweilen schlichten, aber immer mit einem besonderen Pfiff versehenen Gerichte zu probieren, die appetitlich auf großen runden Tellern vom fachkundigen und lebenswürdigen Personal serviert wurden. Joachim Römer, langjähriger Kölner Restaurantkritiker, hob in seiner Laudatio die Sorgfalt der Zubereitungen hervor, die das Produkt sprechen lassen und auf überflüssigen Schnickschnack verzichten. Neben den Urkunden für den Inhaber und das Personal gab es ein großzügig bemessenes Trinkgeld für alle Beteiligten.

Text und Fotos: Joachim Römer, Vice Chargé de Presse

Restaurant maximilian lorenz
Johannisstraße 64, 50668 Köln
Tel. (0221) 37 999 192
www.maimilianlorenz.de