Dîner Amical im Restaurant Scarpati in Wuppertal

Samstag, 24. November 2018 - Bailliage Nordrhein


Scarpati ist in Wuppertal eine Institution und seit 35 Jahren Mitglied in unserer Bailliage. Das Haus selbst ist eine wunderschöne alte Villa, mitten in einer Wohngegend, wundervoll erhalten und gepflegt. Das dazu gehörige Hotel hat ein Ambiente, das ein wenig an „Good old England“ erinnert. Holz, Kamine und stilvolle Zimmer, die trotz moderner Technik und Bäder ihren ursprünglichen Charme behalten haben, runden das Bild ab. Der Patron Scarpati selbst ist ein Grand Seigneur alter Schule. Zu unserem Dîner Amical ist er eigens aus Italien angereist, was uns umso mehr freute, da wir schon so manch wunderschöne Veranstaltung mit ihm durchgeführt hatten. Schön, dass sein Enkelsohn, Jerome Scarpati,  in seine Fußstapfen tritt und den Familienbetrieb weiterführen will. Es gibt leider nicht mehr so viele Häuser mit einer solchen Tradition und Atmosphäre. Dieses Flair übertrug sich auch auf die Mitarbeiter, allen voran dem Restaurantchef Herrn Jörg Speck, auch schon ewig dabei , sowie dem Küchenchef Herrn Benaissa Charrak. Dieser ließ uns in sein Allerheiligstes und wir fanden eine völlig entspannte Arbeitsatmosphäre vor, obwohl neben uns das zweite Restaurant ausgebucht war und oben eine andere Abendveranstaltung stattfand.

Genug vom Haus wenden wir uns dem Dîner Amical zu bei dem wir Gäste aus Liechtenstein, der Türkei und anderer Bailliagen begrüßen durften. Begonnen wurde mit einem Prosecco DOC, Villa Sandi, Treviso-Venetien, der wirklich überzeugte. Ein Prosecco, der nicht krampfhaft auf Champagne getrimmt war, sondern der typische Charakteristika  aufwies. Genauso gut war der 2017 Chardonnay IGT, Di Giovanna, Sicilia, der zu der eingelegten Atlantikgarnele auf Avocadorelish mit Granatapfel Gelee und Thaimango und dem folgenden hausgemachten Kalbsschwanzravioli mit Parmesanschaum gereicht wurde. Das Essen war, wie nicht anders zu erwarten, perfekt gemacht. Als Hauptgang wurde uns ein rosa gebratenes Kalbsfilet mit Rahmwirsing, Fingermöhre, Selleriecreme und Trüffeljus zusammen mit einem 2013 Chianti Classico Riserva DOCG, Villa Antinori , Toscana serviert. Auch dieser Gang war ein Genuss. Ein typisch italienischer Abschluss folgte mit einer gebrannten Ricotta-Tarte mit hausgemachten Himbeersorbet.

Außer dem exzellenten Essen war aber auch die Stimmung des Abends beeindruckend, locker wie bei einem Treffen alter Freunde - und so sollte das auch meines Erachtens in unserer Bruderschaft sein. Lieber Herr Scarpati, Ihnen und Ihrer gesamten Mannschaft einen ganz herzlichen Dank für diesen tollen Abend. Wir hoffen noch oft bei Ihnen zu Gast sein zu dürfen.

Ihre Bailliage Nordrhein!

Bericht: Dr. Joachim von Gratkowski

Fotos   : Ursula Biskamp