Ein Bi(e)berbau, der nicht am Wasser liegt

Mittwoch, 14. März 2018 - Bailliage Berlin-Brandenburg


Besuch in einem 1-Michelin-Stern-Restaurant in Berlin-Wilmersdorf

Table Maison, 14. März 2018:  Bieberbau? Das sieht nach falscher Orthografie aus, doch weit gefehlt, denn nicht das wasserliebende Nagetier, sondern der Bildhauer Richard Bieber war Namenspate, der in der Durlacher Straße einst ein Atelierhaus errichten ließ.

Über 60 Gäste waren hoch erwartungsvoll gekommen, denn das Restaurant mit seinem schönen Wandstuck ist seit drei Jahren konstant mit einem Michelin-Stern geadelt.

Nach einem kurzen Sektempfang mit einem Glas 2016er Rosé brut vom Schloss Affaltrach wurde an die Tische gebeten, wo unsere Consœur Brigitte Strietzel-Selchow die Gäste herzlich begrüßte.

Ein 3-Gänge-Menü hatte Küchenchef Stephan Garkisch, der von 1997-1999 sein Handwerk bei unserem Confrère Herbert Beltle lernte, vorbereitet, das Gebeizten Lachs mit Physalis, Senfgurke, Senfsaat, Taggiasche Oliven & Shiso-Kresse, danach Maishähnchen vom Gut Polting mit Knollensellerie, Apfel, Blätterteig, Champignons & Liebstöckel und zum Abschluss Schwarzen Sesam mit Kumquats, Ahornsirup & Togarashi bot.

Zur Vorspeise wurde ein 0,1-l-Glas deutscher Riesling QbA, zum Hauptgericht ein 0,1-l-Glas deutscher Spätburgunder QbA eingeschenkt.

Zusammengefasst: Ein kleines, aber schönes Menü mit Anspruch. Wir waren durch den „Bieberbau“-Besuch um eine bemerkenswerte Erfahrung reicher.

Text / Fotos:  Joachim Kretschmar, Vice-Chargé de Presse

Restaurant Bieberbau

Durlacher Str. 15, 10715 Berlin (Wilmersdorf)

Tel. 030 – 8 53 23 90, Fax 030 – 81 00 68 65

www.bieberbau-berlin.de