Es war ein Fest, beim Kurzurlaub im Strandhotel auf der Halbinsel Fischland

Sonntag, 3. Juni 2018 - Bailliage Mecklenburg Vorpommern


Drei Baillis und die Delegation aus Berlin kommen an den Ort, wo Urlaub groß geschrieben wird. Im rustikalen Rahmen begrüßen Maître Hôtelier Isolde Heinz und Bailli Erhard Kulosa alle Gäste im Strandhus umgeben von Kiefernwäldern und inmitten der Dünen. Heutzutage wäre eine Bauerlaubnis für solch ein Objekt ausgeschlossen, umso mehr genießen wir den Champagner Rosé und Brut zum Auftakt dieses hochwertigen Grillfests.

Viele Kleinigkeiten auf hübsch eingedeckten Tischen warten auf uns, das Grillgut bestehend aus argentinischen Rückensteaks, Lammkarree, Riesengarnelen und vielem anderen mehr. Wir müssen nicht Schlange stehen, sondern der aufmerksame Service erfüllt jeden Wunsch direkt am Tisch. So ist der Genuss gleich doppelt groß, wie Consœur Heinz treffend bemerkt. Der Weinkühler wird nicht leer, trotz der großen Nachfrage beim beliebten Grauburgunder vom Weingut Stenz/Pfalz. Spätburgunder von Pfaffmann findet seine Liebhaber genau so wie der von Isolde Heinz spendierte Marillengeist, zu vorgerückter Stunde.

Tags darauf drehen einige Chaîne-Freunde mit geführter Zeesboot-Tour, eine interessante Runde auf dem Bodden, dann wartet das Highlight in der Ostseelounge auf uns.

Dass ihm immer wieder besonders spannende Kreationen einfallen, ist ein Markenzeichen von Maître Rôtisseur und Sternekoch Pierre Nippkow. Jedes einzelne Objekt des Amuse Bouche ist ein filigranes Meisterwerk und schmeckt einzigartig. Dem gereicht Ruinard Champagner besonders aus der Magnum-Flasche zu Ehren.

Konfierter Steinbutt mit Honig-Senf-Eis in Maigrünem Apfelsud auf den Punkt gegart, besticht gemeinsam mit Riesling Dönnhof/Nahe.

Begeisterung allerseits vernimmt man bei der Spargelcrème und Hummer, nebst Tropfen von Vanilleöl. Exedra Amphora blanc, vom jungen Winzer Josep Puigrós, Katalonien, hebt das Aroma zur Vollendung. Das war mein bester Gang, hören wir, aber da kommt noch der Schulterbug vom Rind mit einer Whiskey-Reduktion auf’s Tapet. Loidana, Marco Abella, Priorat, wenig Tannine und doch kräftig, überzeugt dazu perfekt.

Der Favorit vieler Gäste ist das Dessert namens „Gin Tonic“, eingelegte Gurke, Gin-Eis, Gin Sorbet, Holunderblüte mit einem Extra-Kick Gin aus dem Zerstäuber vom Sommelier zelebriert, sorgt für Gesprächsstoff und Highlights am Gaumen. Mit Moscato' Asti passend dazu, bedankt sich Bailli Kulosa beim Service und der fulminanten Leistung von Isolde Heinz und Confrère Nippkow mit Team.

Text/Bilder: Astrid Kulosa,  Vice Chargée de Presse

Strandhotel Fischland

Ernst-Moritz-Arndt-Straße 6, 18347 Dierhagen

Telefon: 038226 520