Herbstliches in Kiel - Martinsgans und Gin

Samstag, 11. November 2017 - Bailliage Schleswig-Holstein


Gut gelaunt und fröhlich versammeln sich die Mitglieder der Bailliage Schleswig-Holstein zum Martinsgansessen im Romantik Hotel Kieler Kaufmann. Wir freuen uns auf das Wiedersehen und halten so manchen Klönschnack.

Mit besonderer Freude haben wir unseren Confrère Pair de la Chaîne Werner Neubauer für über 50 Jahre Mitgliedschaft in unserer Bruderschaft geehrt.

Der Martinstag ist im Kirchenjahr das Fest des heiligen Martin von Tours. Das Datum leitet sich von der Grablegung des Bischofs am 11. November 397 ab. Dieser Tag ist in Mitteleuropa von zahlreichen Bräuchen geprägt, darunter das Martinsgansessen, der Martinszug und das Martinssingen.

Das Federvieh spielte in der St. Martins-Geschichte eine gewichtige Rolle. Der beliebte Geistliche wurde vom Volk gedrängt Bischof von Tours zu werden. Der bescheiden lebende Mann hielt sich des hohen Amtes nicht für würdig. Er versteckte sich im Gänsestall, um der Bischofsweihe zu entgehen. Das lautstarke Geschnatter der Gänse verriet ihn, so dass er das Amt doch annehmen musste. Zur Strafe ließ er die Gänse braten.

In Zeiten des Feudalismus war der Martinstag der Tag, an dem das Pachtjahr zu Ende ging und die Bauern bei ihren Lehensherren die Pacht zu begleichen hatten. Dies taten sie oft in Form von Gänsen. Der Abend wurde dann feierlich begangen mit einer Gans als Festspeise.

In der orthodoxen Kirche leitete der Martinstag die vierzigtägige Adventsfastenzeit ein. Der Gedenktag zu Ehren des Heiligen St. Martin ist damit letzte Gelegenheit zu einem ausgiebigen Festmahl.

In Deutschland wird die Gans traditionelle mit Rotkohl und Semmelknödeln oder Kartoffelklößen gegessen. Ein überlieferter Brauch beim Verzehr der Martinsgans ist das Gänsegedicht.

Da der Martinstag das Ende des bäuerlichen Wirtschaftsjahres war, wurde auch der neue Wein probiert.

Wir probierten nicht nur Wein, sondern auch Gin der Marke „Spitzmund“ Made in Schleswig-Holstein.

Andreas Werner stellte uns den in seiner kleinen Destillerie in einer ausgewogenen Kombination aus Wacholder, Pflaume, Koriander und weiteren Botanicals komponierten Spitzmund Gin mit seinem besonderen Aroma vor. Danach konnte der Gin pur oder mit Tonic probiert werden.

Den Abschluss der Veranstaltung verlegten wir in die Bar und ließen den Abend ausklingen.

Text/Fotos: Dr. Susanne Andree, Vice Chargée de Presse

Romantik Hotel Kieler Kaufmann
Carl-Heinz Lessau e. K.
Niemannsweg 102
D-24105 Kiel

Telefon: (04 31) 88 11-0
Telefax: (04 31) 88 11-222
E-Mail: [email protected]