Idyllische Lage und kulinarisch Gutes am Südostzipfel Berlins – Ein engagiertes Gastronomenehepaar auf Erfolgskurs

Samstag, 29. September 2018 - Bailliage Berlin-Brandenburg


Dîner Maison, 29. September 2018: Seit 1995 führen Hartmut und Heideruth („Heidi“) Leutloff ihr Wirtshaus am See in Zeuthen, wobei der nur ein paar Meter entfernte Miersdorfer See gemeint ist. In perfekter Arbeitsteilung, denn Hartmut Leutloff hat den Part des exzellenten Weinkenners und -beraters übernommen und Ehefrau Heidi den der geschmackvollen Seele des Hauses, dem sie ihr Engagement und Herzblut widmet. Und recht geben ihnen die aktuellen guten Benotungen in den Restaurantführern wie Schlemmer-Atlas, Gusto und Großer Guide.

Pünktlich um 18 Uhr begann der Empfang mit einer Schaumweinrarität, dem QuinQuin Rosé vom Schlossweingut Esterházy im Burgenland.

Knapp eine Stunde dauerte der Empfang, dann wurde von Bailli Franz Hauk an die Tische gebeten, wo er und Gastgeber Hartmut Leutloff die 26 erschienenen Gäste herzlich begrüßten.

Und zum Start des Abends konnte unser Bailli dem Gastgeber gleich eine große Freude mit der Überreichung der Nominationsurkunde zum Maître Restaurateur machen.

Gastgeberehefrau Heidi Leutloff hatte ein 4-Gänge-Menu kreiert, das Küchenchef Carlos Luzio perfekt umgesetzt hatte:

Nach einem geschmacksstarken Cappuccino von Waldpilzen als Amuse-Bouche wurde mit einem Picandou, inspiriert von der Farbe Gelb, gestartet - begleitet von einem trockenen Silvaner aus Rheinhessen, den Gastgeber Hartmut Leutloff wie auch die anderen Weine persönlich an den Tischen erklärte.

Dem folgenden Zwischengang - Kabeljau, Graupen-Risotto, Champagner-Sabayone - war  ein angenehmer Weißburgunder aus Rheinhessen zugesellt, und zum Kalbsfilet mit Artischocke, Spinat-Tomaten-Gemüse, Auberginensauce passte der gewählte Spätburgunder von der Nahe bestens.

Als krönender Abschluss wurde eine Variation vom Apfel mit einem Gläschen Poiré artisan, einem Birnenschaumwein als Cuvée aus Weinbirnen serviert - eine Rarität, wie man sie sich wünscht, von der Manufaktur Jörg Geiger. Eine Kaffeespezialität nach Wunsch war dann, zumindest kulinarisch, der Schlusspunkt.

Bei der Laudatio unseres Bailli konnte nur Gutes resümiert werden, dazu ein engagierter Gastgeber und ein hochmotiviertes Team in der Küche und im Service. Dankbar wurden die Erinnerungsurkunden und das Tip in Empfang genommen, und der Gastgeber erhielt die verdiente große Urkunde für dieses bestens gelungene Dîner Maison.

Offiziell wurde es ganz am Schluss, denn die Consœur Ulrike Wituschek aus der Nachbar-Bailliage Mecklenburg-Vorpommern, aber in Berlin wohnend, erhielt ihre Promotionsurkunde zum Officier, Werner Gronebaum die OMGD-Nominationsurkunde und dazu mit seiner Gattin Judith eine Flasche Champagner für ihre vielen organisatorischen Mühen, die sich wahrlich gelohnt hatten. Und nicht zu vergessen ist unser Confrère Horst Henrich, der als Dankeschön für seine großzügige Spende zur Finanzierung unseres BULLETINs eine Flasche eines edlen Rotweins in Empfang nahm.

Fazit: Ein kulinarisch wunderschöner Abend, und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Veranstaltung in diesem Hause mit seinem engagierten Gastgeber.

Text / Fotos:  Joachim Kretschmar, Vice-Chargé de Presse

Leutloff’s Wirtshaus am See

Schulzendorfer Straße 5-6

15738 Zeuthen (Dahme-Spreewald)

Tel.: 03 37 62 – 7 23 66, Fax: 03 37 62 – 7 25 61

[email protected]

www.wirtshaus-zeuthen.de