Im Schlaraffenland – Hoffmann von Fallersleben's

Samstag, 11. August 2018 - Bailliage Niedersachsen


Dîner Amical am 11. August 2018. Wieder durften wir ein wunderbares „Sommerliches Dîner“ im „La Fontaine“ genießen, Gourmet-Restaurant in dem stilvollen, herrlich unter alten Bäumen gelegenen „Hotel Ludwig im Park“ unter der Leitung von Heike Wedemeyer. Es liegt nicht weit von der Autostadt Wolfsburg entfernt im über tausendjährigen Fallersleben mit seinen bäuerlichen Fachwerk- und prächtigen Kaufmannshäusern. Es ist die Heimat des Dichters unserer Nationalhymne und so vieler, anrührender Kinderlieder.

Eingeladen hatten unser liebenswertes Bailli-Ehepaar Angelika und Dr. Ralf Härtel und Confrère Hartmut Leimeister, Officier Maître Rôtisseur, zum 21. Mal in Folge Sternekoch des Guide Michelin. „Unser Hardy“, der gemütliche Franke ist der sichere Fels in der Brandung und feste Größe in unseren nördlichen Gourmet-Gefilden und, natürlich, unserer Bailliage.

Unter den 40 fröhlichen Teilnehmern erfreuten wir uns auch des Bailli-Ehepaars Ellen und Dieter Ullsperger vom Mittelrhein, des Ehepaars Dr. Kirsten und Hans von Helldorff aus Bremen, der Mutter unseres Bailli, Frau Anneliese Härtel aus Westerstede, sowie der Damen Anne Sophie Bertram, Marion Lindemann und Edeltraut Preussner.

Unser Confrère Hein wurde ausgezeichnet mit der Urkunde zum Officier und Confrère Ehbrecht mit der Plakette zum Vice Conseiller Gastronomique Honoraire.

Nach dem lebhaften Empfang mit köstlichen Fingerhäppchen ergaben wir uns an runden, weiß eingedeckten Tischen einem variantenreichen, wahrhaft sommerlichen Hochgenuss: Hummer-Terrine, gebackene Rotschwanzgarnele mit Karottenchutney und asiatischer Tapinade; spanische Gazpacho mit Knoblauchcroutons; Seesaibling auf Bulgur mit Fenchel und Safran-Pernodsauce; Kalbsfilet mit Pfifferlingen, Kohlrabi und Balsamicoschalotten; Zum Dessert Zweierlei von der Limone mit eingewecktem Pfirsich.

Die junge, internationale Küchenmannschaft um unseren Maître Hartmut Leimeister hatte Großartiges geleistet, perfekt unterstützt von einem aufmerksamen, liebevollen Service unter der Ägide von Jason Lüben. Fünf sensibel-harmonisch korrespondierende Weine begleiteten die Gänge: ein frischer Sancerre, Loire/Frankreich, ein kräftiger Chardonnay, Penedès/Spanien, ein trockener Grauburgunder, Schloss Proschwitz/Sachsen, ein wunderbar voller Le Volte dell'Ornellaia, Toscana/Italien und schließlich ein schmeichelnder Château Rieussec 1er Cru Classé, Sauternes/Frankreich.

Lustvoll ging's weiter: Fröhlicher Ausklang an der Bar, (zu) kurzer Schlaf, dann gemütliches Frühstück auf der sonnigen Terrasse. Wieder ein harmonisches, herrliches Genießer-Erlebnis.

Hoffmann von Fallersleben hat sein Schlaraffenland-Lied wohl hier ersonnen. Wir können jedenfalls mit einstimmen in: „ … alles stellt von selbst sich ein. O wie ist es zum Entzücken! Ei, wer möchte dort nicht sein!“

Text: Dr. Hans Sonnenberg, Vice Chargé de Presse

Fotos: Angelika Härtel, Dame de la Chaîne und Lutz Müller, Vice Chargé de Missions

Hotel Ludwig im Park

Gifhorner Str. 25 – 38442 Wolfsburg / Fallersleben

Tel. 05362 940-0  -  Fax 05362 940-400

www.ludwig-im-park.de