Jeder Gang seinen Stern wert....

Freitag, 29. September 2017 - Bailliage Mecklenburg Vorpommern


Nach 25 jähriger Komplett-Renovierung aus einer Ruine bis hin zum eleganten, liebevoll instand gesetzten Wohlfühl-Refugium und gleichzeitigem Liebhaber-Objekt, steht das Haus seit einigen Jahren im neuen Glanz da, erklärt uns Eigentümer Kurt Stürken höchstpersönlich. Sehr stolz ist der Chef auf die vielen musikalischen Veranstaltungen, die regelmäßig stattfinden, sowie die Stolper Schleppjagden welche hier als Ausgangs-und Endpunkt gefeiert werden.

Wir freuen uns hauptsächlich auf unser Dîner Amical der Spitzenklasse aus der Hand von  Confrère Maître Rôtisseur Björn Kapelke mit Team.

Im gemütlichen Salon eröffnen wir mit Gosset Grand Rosé, im kleinen Kreise, „Zum ersten Mal ausschließlich durch Mitglieder der Bailliage Mecklenburg-Vorpommern,“ freut sich Bailli Erhard Kulosa!

Sablé von ungestopfter Entenleber auf Sanddorn gibt es auch nicht alle Tage, dazu '14ner Gewürztraminer von Rebholz/Pfalz, einfach köstlich.

Pulpo, schön vorgestellt im Teller und dann am Tisch aufgegossen mit dunkelgrüner Artischockensuppe und Petersilien-Brioche, ein Gedicht begleitet von 15er Johannesberger Schwarzstein Riesling.

Als Hauptgang erwartet uns ein märchenhaftes Tellerbild, gleich einer Waldlichtung mit allem was man dort finden könnte. Grüne Wiese, Reh, unglaublich zart, in Nuss-Kakao Mantel, Waldpilze, Bäume, u.s.w. gehen mit Klump&Mayer Näkel „2014er Hand in Hand“,  hervorragend. Wahlweise steht auch Spätburgunder Lignum vom Weingut Freimut zur Verfügung.

Die App gezückt und nachgeschaut, meldet unser Professor B. bereitwillig die hervorragende Qualität und die entsprechenden Einkaufspreise der jeweiligen Weinbegleitung an uns weiter. Der Beweis für den, der zweifelt!

Der krönende Abschluss ist ein Ensemble aus Zwetschge, Vanille und Buchweizen, was zunächst Rätsel aufgibt, sich dann vor unseren Augen und am Gaumen als absolutes Meisterwerk outet. Late Bottled Vintage Port 2010 rundet diese Erlebnis der Extraklasse eindrucksvoll ab. Vielleicht können wir Confrère Kapelke als Gastkoch für unser Grand Chapitre gewinnen. Patron Stürken ist schon mal einverstanden!

Relais & Chateaux
Gutshaus Stolpe
Peenstraße 33, 17391 Stolpe an der Peene
Telefon: 039721 5500
[email protected]