Von der Mitgliederversammlung zum Dîner Maison…und dieses beim Aufsteiger des Jahres 2018 der Berliner Meisterköche

Samstag, 30. März 2019 - Bailliage Berlin-Brandenburg


Dîner Maison , 30. März 2019:  Erst kam die Arbeit, nämlich die der jährlichen Mitgliederversammlung. Eine gute Stunde wurde informiert und diskutiert, und natürlich war unser herbstliches Grand Chapitre ein wichtiges Thema. Auch unser Jahresrückblick, mittels Beamer an die Wand projizierter Bilder der Veranstaltungen der letzten 12 Monate, die der Vice-Chargé de Presse zusammengestellt hatte, fand reges Interesse.Dann kam der angenehmste Teil des Abends in diesem neuen Mitgliedshotel unserer Bailliage, das vor über hundert Jahren (1907) zunächst als Wohnhaus erbaut, später (1913) von Max Zellermayer als Luxushotel eröffnet wurde. Nach sehr wechselhaften Jahren wurde es - genau 100 Jahre später - 2013 als Autograph Collection Hotel wiedereröffnet, und nun zählt das Jugendstiljuwel mit dem außergewöhnlichen Ambiente einer Symbiose aus dem Stil der 20er Jahre und modernem Art déco als kleiner, aber feiner und luxuriöser Geheimtipp der westlichen City Berlins.

Nach dem einstündigen Sektempfang im Wintergarten bzw. Innenhof mit bestem Blanc de Blancs von der Sektmanufaktur Strauch und danach vom Sekthaus Griesel & Compagnie wurde in das Restaurant gebeten. Nach der Begrüßung der 44 Gäste durch unseren Bailli und den Gastgeber Nico Florian Böttcher, der bei dieser Gelegenheit auch seine Nominationsurkunde zum Chef de Table erhielt, startete das Menü, das sich Küchenchef Nicholas Hahn, der erst vor wenigen Monaten von der Jury der Berliner Meisterköche als „Aufsteiger des Jahres 2018“ geehrt wurde, ausgedacht hatte. Leider konnte der talentierte Küchenchef aus dringenden persönlichen Gründen nicht anwesend sein, doch sein Team in der offenen Küche hatte alles voll im Griff.

Eine geschmackskräftige Parmesansuppe mit feinen Grießklößchen und mit Korianderöl veredelt, begleitet von einem Weißburgunder „vom Kalk“ des Weinguts Gunderloch, war der Start, gefolgt von Lachs | Erbse | Citrus, dem der Riesling Schick und Schön vom Weingut Tina Pfaffmann zugesellt war. Der Hauptgang Rinderfilet | Spargel | Morcheln hatte als Partner einen Rosso di Montalcino vom Weingut Capanna. Dem Dessert Beeren | Crunch war ein Wiltinger Braunfels vom Weingut Van Volxem – mit etwas unterschiedlicher Gästeresonanz – zugeordnet.

Bailli Franz Hauk konnte die Teams von Küche und Service nur loben, die vier hervorragende, mit viel Aufwand und Feinarbeit bereitete Gänge, engagiert an die Tische brachten. Nach der Urkundenverteilung an die Mitarbeiter, der Übergabe der Erinnerungstafel an den Gastgeber und des hochverdienten Tipps konnten noch Ehrungen vorgenommen werden:

Irene Salat erhielt das silberfarbene Ehrenabzeichen „Commandeur“, Uwe Schäfer die Promotionskunde zum Grand Officier und Manuela Schäfer sowie Mark Kretschmer die Nominationsurkunden für den OMGD.

Die Dankesworte unseres Confrère Nico Böttcher – unser mit Abstand jüngstes Profi-Mitglied – ließen diesen eindrucksvollen Abend ausklingen, und wir sind sicher, hier ein Mitgliedshaus zu haben, das sich mit diesem Dîner Maison viele neue Gäste erworben hat.

Text / Fotos:  Joachim Kretschmar, Vice-Chargé de Presse

Restaurant am Steinplatz im Hotel am Steinplatz

Steinplatz 4, 10623 Berlin (Charlottenburg)

Tel. 030 – 55 44 44 70 53, Fax 55 44 44 550

[email protected]

www.hotelsteinplatz.com