Zur Herbstzeit im Weinland Franken

Samstag, 16. September 2017 - Bailliage Franken


Der Monat September ist prädestiniert für eine Reise in die Metropole des Frankenweines nach Würzburg. Die zahlreichen und namhaften Rebhänge ziehen in dieser Zeit magisch die Besucher an.

Für unsere Chaîne-Bruderschaft gab es aber auch einen wichtigen Anlass,  das Déjeuner Amical bei unserem Mitgliedsbetrieb Hotel Maritim einzunehmen.

Seit vielen Jahren fungiert Confrère Klaus Koch dort als Küchenchef und ihm galt es für seine 30-jährige aktive Chaîne-Mitgliedschaft mit der Übergabe der „Officier Commandeur“ – Plakette zu ehren.

Ein weiterer erfreulicher Umstand war das Zusammentreffen mit Sous-Chefin Daniela Krenig, die im Jahr 2010 den Regionalen Kochwettbewerb der Bailliage Franken gewann. Die Wiedersehensfreude war groß und beide Chefs haben den Besuchern, unter ihnen mehrere Gäste der Bailliage Hessen, ein außerordentlich variables und schmackhaftes Menü serviert:

Das Beste vom Kalbskopf mit Kerbelquark
Rinderfilet und Rippe auf Spätburgundersoße, Romanesko, Selleriepüree
Gelierter Champagner an Passionsfruchtkaviar und geeister Schokolade

Das nächste Ziel unserer Tagesfahrt war die Steinburg hoch oben auf dem Weinhang Würzburger Stein gelegen mit einem spektakulären Blick hinunter ins malerische Maintal, auf die Dächer Würzburgs und der gegenüber liegenden Festung Marienberg. Bei einem kurzen Spaziergang auf dem Stein-Wein Pfad erzählen angebrachte Informationstafeln von der Geschichte dieses Weinkulturerbes und laden zu kurzen Pausen ein.

Bekanntlich hatte auch Goethe hier auf dem Würzburger Stein seinen Lieblingswein gefunden. Grund genug für uns selbst einmal Kostproben zu nehmen. Im tiefen Kellergewölbe der Steinburg nahmen wir, mit einem fränkischen Brotzeitteller gestärkt, an einer Weinprobe der berühmten Steinweine aller Würzburger Weingüter teil:

Schloss Steinburg:
Rieslingsekt klassische Flaschengärung Brut – Riesling Spätlese trocken

Weingut Juliusspital:
Silvaner 1. Lage trocken – Riesling trocken „Großes Gewächs“

Weingut Staatlicher Hofkeller:
Spätburgunder 1. Lage trocken – Riesling „Alte Rebe“

Weingut Bürgerspital zum Heiligen Geist:
Weißburgunder 1. Lage trocken

Mit schweren Schritten bestiegen wir unseren Bus zurück ins örtliche Maritim Hotel bzw. zur Rückfahrt nach Nürnberg.

Text: Inge Stöcker – Vice Chargée de Presse
Fotos: Peter Gummersbach – Officier Maître Hôtelier

Maritim Hotel
Pleichertorstraße 5
97070 Würzburg
Tel.: 0931 3053-0
Fax: 0931 3053-900

E-Mail: [email protected]
http://www.maritim.de