Beef at its Best!

Samstag, 12. August 2017 - Bailliage Hessen


Was gehört zu einem schönen deutschen Sommerabend? Fröhliche Gäste, Terrasse, Grill – ja, und leider auch der Nieselregen. So die Zusammenfassung in Kürze, die allerdings für diesen Abend echt zu kurz greifen würde.

Um pünktliches Erscheinen wurde von den Gastgebern höflichst bereits mit der Einladung gebeten. Da lassen wir uns doch nicht zweimal bitten. So finden sich bereits um 17:30 Uhr die ersten Consoeurs und Confrères am Opel-Zoo ein und werden mit gut gekühltem Prosecco empfangen. Auf der überdachten Terrasse, mit Blick über die 500m² große Pinguinanlage begrüßte Bailli Michel Prokop eine große Gästeschar – wiedermal ein ausverkaufter Abend - und den Hausherrn Confrère Dr. Thomas Kauffels, Direktor des Opel-Zoos. Auf sein Zeichen und angelockt mit Leckereien (Ähnlichkeiten mit Chaîne Veranstaltungen sind nicht beabsichtigt), marschierten dann die 15 Brillenpinguine durch ihr neues Revier, wo sie seit einem Jahr heimisch sind. Launig erfahren wir Faszinierendes über das Leben und die Herkunft der putzigen, watschelnden und schwimmenden Vögel von der Südhalbkugel.

Dass der Opel-Zoo mit seinem hochwertigen Restaurant vor 11 Jahren einen ganz neuen Weg einschlug, war damals etwas Außergewöhnliches. Erst später entdeckten die Kreativen in Hamburg (Lindner Hotel Hagenbeck) und in Berlin (Bikini Hotel) die Faszination der Tiergärten in Kombination mit Hotel & Gastronomie. Waren es damals noch 10 Mitarbeiter verantwortet Confrère Sergio Castagnet heute ein Team von 50 Mitarbeitern und freut sich über ein fast täglich gefülltes Restaurant mit immerhin 180 Plätzen! Dass die Beef Qualität gleich bleibend auf höchstem Niveau ist, darum kümmert sich Castagnet mit laufenden Verkostungen und täglicher Martkrecherche persönlich. Als gebürtiger Argentinier ist das für ihn Ehrensache. Davon konnten wir uns alsbald überzeugen.

Die Variation von Vorspeisen - Jakobsmuschel, Prime Beef Filettatar, Riesengarnele oder ein feines Teigröllchen mit Schafskäse und Minze, auf hübsch dekorierten Platten serviert, wurden begleitet von einem frischen, leicht würzigen „Molin“ Lugana, Trentino.

Danach der Grill: Für einen echten Steakliebhaber führt kein Weg am American Beef vorbei. Der Geschmack, die Zartheit und Qualität waren auf allerhöchstem Beef-Niveau.  Ob New York Strip, Prime Rib Eye oder Prime Cut Filet Mignon, alles war auf den “Punkt gegart” – wie Bailli Prokop in seiner abschließenden Laudatio zurecht und unter großem Beifall bemerkte.

Mit einer süßen Kombination aus Valrhona Guanaja Schokolade und Bananeneis fand das Diner einen feinen Abschluss.

Der gebührende Dank des Bailli galt den Brigaden aus Küche unter der Leitung des stellvertretenden Küchenchefs Sascha Lemmer und dem Service unter der Leitung von Christian Bernarding. Confrère Dr. Thomas Kauffels durfte sich über den silbernen Ehrenteller der Chaîne zur Erinnerung an einen wunderbaren Abend freuen.

 

Text: Volker Deigendesch, Vice-Chargé de Missions
Fotos: Bernhard Scheer, Vice-Chargé de Missions

 

Restaurant Lodge – Beef’s Finest
Am Opel-Zoo 3
61476 Kronberg im Taunus
Telefon 06173-325350
www.lodge-kronberg.de