Einstand mit Flusskönig und Raclette - Clostermanns Le Gourmet servierte ein originelles Menü

Freitag, 17. März 2017 - Bailliage Nordrhein


Diner Maison, 17. März 2017 – Clostermanns Le Gourmet, die feine Adresse des Hotels Clostermanns Hof in Niederkassel, gab seinen Einstand bei der Chaîne des Rôtisseurs. Es begann mit einer informativen Führung durch das denkmalgeschützte Haus, das ursprünglich ein Präsenzhof des Stiftes Villich war und der Finanzierung der Anwesenheit (Präsenz) geistlicher Stiftsdamen in ihrem Kloster diente. Dr. Emil Seidel, Inhaber des Clostermannshofs, lud sodann bei Sylter Austern und Champagner zum Empfang in die kürzlich neu gestaltete Küche ein.

Nach dieser ersten Stärkung eröffneten Vera Aschenberg, Vice Chancelier-Argentier, und Ulla Heyder, Vice Chargée de Missions, das Dîner Maison. Nach einem gelungenen kulinarischen Start mit Imperial Kaviar, einem „Gedicht“ aus knuspriger Niederkasseler Hühnchenhaut, Blumenkohlvariationen und Waldchampignon, erklärte Dr. Seidel – der auch Diplom-Önologe ist – die korrespondierenden Weine. Ein besonderes Gaumenerlebnis bot ein Weißburgunder vom Weingut Dr. Loosen/Mosel, aber auch die beiden anderen offerierten Weißweine waren ein Genuss.

Nach einem Filet von der Färse auf heißem Pilzsud offenbarte sich uns der „Flusskönig“ in Form von Zanderfilet in Rote Bete-Sud pochiert. Privada, ein kräftiger Merlot & Cabernet Sauvignon aus Argentinien, bot den Rahmen zum Raclette „Le Gourmet“ mit La Ratte Kartoffeln, Paprika, Steckgemüsesalat und schwarzem Trüffel. Den Abschluss bildete eine originelle Variation von Bircher-Müsli.

Die weiße und die schwarze Brigade ließen sich nicht lange bitten, gemeinsam mit den Freunden der Chaîne auf den gelungenen Abend anzustoßen. Dr. Seidel verstand es in seiner launigen Art sehr gut, das Küchenteam von Benedikt Frechen vorzustellen. Frechen ist seit sechs Jahren im Haus und kann mit dem Hamburger Atlantic, dem Aachener Quellenhof und dem Bonner Kameha Grand beachtliche Stationen vorweisen. Für das Clostermanns Gourmet holte er bereits 16 Gault-Millau-Punkte.

Aber nicht nur der Küchenchef kann punkten, sondern auch der Patissier André Siebetz, der als gelernter Konditor neben dem Dessert für das herrlich duftende Brot zuständig war und demnächst in der Klosterkirche in Hennef am Vorfinale zum „Patissier des Jahres“ teilnehmen wird. Der Service unter Restaurantleiterin Bernadette Schneider und ihrem Team konnte sich sehen lassen und wurde nicht nur von Dr. Seidel, sondern auch von Ulla Heyder gewürdigt, die ihr neben der üblichen Urkunde als Dank für die hervorragende Leistung einen kleinen Blumenstrauß überreichte.

In Begleitung seiner Frau Simone, die die Hotelführung innehat und auch für die geschmackvolle Dekoration im Clostermannshof zuständig ist, nahm Dr. Seidel die Mitgliedsurkunde zum Ordre Mondial des Gourmets Dégustateurs (OMGD) sowie den Silberteller der Chaîne entgegen. Bei handgemachten Pralinés und einem Digestif fand der gesellige Abend seinen Ausklang.

Text und Fotos: Ulla Heyder, Vice Chargée de Missions

Restaurant Clostermanns Le Gourmet
im Hotel Clostermanns Hof
Heerstrasse 1
53859 Niederkassel-Uckendorf
Tel. (02208) / 9480-0
www.clostermannshof.de