Frühjahrsempfang im Kaiserhof

Samstag, 4. Februar 2017 - Bailliage Westfalen-Lippe


Dîner Amical: Münster ist eine Reise wert! Diese Überzeugung vertreten nicht nur die ortsansässigen Münsteraner sondern ganz besonders Consœurs und Confrères aus Drolshagen, Iserlohn, Dortmund, Reichelsheim, Bad Driburg, Papenburg, Coesfeld, Telgte, Paderborn, Schwelm, Recklinghausen, Wesel, Bork und Spelle.
Bei dieser Wahl ging es natürlich ganz speziell um die feinste Adresse von Münster, den Kaiserhof mit seinem sympathischen Gastgeberehepaar Anja und Vice Conseiller Culinaire Kay Fenneberg.


An diesem schönen Abend des Frühjahrsempfangs der Chaîne des Rôtisseurs fehlte es an nichts:
Charmant, selbstbewusst und kompetent, agierten  alle Mitarbeiter, die am Zustandekommen des gelungenen Abends beteiligt waren.
Es begann mit dem Quartet Rosé von Louis Roederer aus Kalifornien und einigen  verführerischen Amuse-Bouches.
Das Menü startete mit einer überaus köstlichen Gänseleber, präsentiert mit einem Espuma von Meerrettich mit Ziegenkäse sowie Apfel mit unterschwelliger Säure. Der dazu präsentierte Gewürztraminer von Moll, Pfalz – ein  passender Begleiter mit dezenter Süße.
Der folgende Skrei mit Muschel, Traube und Kaffee war ein Aromen-Novum: weißer, zart gegarter Winterkabeljau einerseits und braunes Kaffeearoma andererseits  erforderte die Partnerschaft eines besonderen Gewächses aus dem Garten des Dionysos. Diese wurde auf  sehr treffende Weise  mit dem Weißburgunder „Michelsberg“ vom Weingut Sander, Rheinhessen geadelt. Harmonie vom Feinsten.
Natürlich kann man mit einem 2013er Ornellaia  Doppelmagnum auch nichts  falsch machen, so mag es nur noch als eine großzügige Geste des Gastgebers zu werten sein, wenn man das Glück hat, zu einer Nantaiser Ente mit Blaubeere und Süßkartoffel das gehobene Getränk aus Italien zu bekommen. Wir haben beides genossen.


Blieb nur noch das sinnliche Finale aus Kokus, Banane und Passionsfrucht: Es war ein Traum, eine zarte Versuchung.
Aus Beifallsbekundungen hörte ich, es sei der Favorit des Menüs gewesen.
Wie dem auch sei – der Muscat de Rivesaltes, Domaine La Casenove von 2011 aus dem Roussillon war der letzte Streich unseres kompetenten Sommeliers Bastian von Romatowski an diesem Abend. Wir danken ihm für seinen hervorragenden Einsatz.
Wir danken Sternekoch André Skupin und seinem verlässlichen Team für das spektakuläre Menü - Frau Kronlage für die Organisation und die gelungene Tischdekoration. Der Service: emsig,  aufmerksam und unauffällig.
Der Abend an der Bar ging noch weiter. Ganz herzlichen Dank an Anja und Kay.

Text und Fotos:
Ingrid Barbara Seite-Naroska, Vice Chargée de Presse
Günter Naroska, Bailli

Hotel Kaiserhof
Bahnhofstr. 14, 48143 Münster, T 0251 41780 – [email protected]