Genuss im Facetten-Reich

Sonntag, 16. Juli 2017 - Bailliage Westfalen-Lippe


Als Gast betreten Sie ein architektonisches Schmuckstück der Jahrhundert-Wende von 1890 mit Wohlfühlatmosphäre.

Wenn die Bewölkung es einmal nicht erlaubt im schönen Rosengarten bereits den Apéritif zu nehmen, wird drinnen garantiert die Sonne scheinen, und man ist überwältigt von den üppigen Tischdekorationen: Die Tafeln, von Chef Restaurateur Elke Zeitner liebevoll kreiert und dekoriert, gehören abgelichtet in eine noble Architektur-Gazette.

Der freundliche, liebenswerte Empfang verzaubert - das feinperlige, gehobene Getränk aus der Champagne harmoniert vorzüglich mit der bunten Auswahl an kleinen Surprises.

Bailli Günter Naroska freut sich heute ganz besonders über seinen Bailli-Kollegen Dr. Maarten Westhof nebst Ehefrau Tonnie aus den Niederlanden. Ebenso das Ehepaar Doktores Johanna Wrobel-Kosmützky und Gregor Kosmützky sowie Anja und Horst Wüstenbecker.

Das Menü startet sogleich ausgewogen mit Wachtelbrüstchen, Rosmarienkarotten und Passionsfrucht-Vinaigrette. Der Rüdesheimer Kirchenpfad dazu von Leitz erfreut die Riesling-Fans.

Und dann wartet ein Muskateller trocken vom Grafen Neipperg auf gegrillte Gambas, neue Erdäpfel, Avocados und eigener Gartenkresse. Die Begegnung findet sofort Anklang und wird freudig diskutiert.

Weiß und gelb und grün kommt der Grönland-Heilbutt mit Pfifferlingen und jungem Wirsing daher – ein Volltreffer für Fisch-Liebhaber mit dem Weißen Burgunder & Chardonnay von Klaus Keller, Rheinhessen. Sehr nobel!

Die Backe und das Filet vom Bauernkalb auf Rucola-Purée – kompetent gegart – ein Topper für den Fleisch-Liebhaber.

Ein wahrer Kracher vom Weingut Kracher aus dem Burgenland stand hier parat zum Finale:

Die frischen Beeren vom Hof Freude aus Brochterbeck mit dem hausgemachten Joghurteis und einem aufgestellten, karamellisierten Crunch lösten ein konzertiertes, genüssliches Summen aus. Eine Kreation von Elke Zeitner - wir danken mit einem bunten Strauß, so bunt und schön wie dieser Nachmittag.

Aufkommender Durst wurde ständig und unauffällig gelöscht unter den aufmerksamen Augen des Dreamteams Andrea Bertz und „Sir“ Albert Lindpere, der auch diesmal, beratend mit seinem kenntnisreichen Chef, eine beeindruckende Weinauswahl lieferte.

Ergebendsten Dank mit Silberteller und Urkunden für die kompetenten Hilfen im Hintergrund.
Wir verlassen ein „Märchenschloss“.

 

Text und Fotos: Ingrid Barbara Seite-Naroska
Vice Chargée de Presse

HINTERDING
Restaurant – Hotel
Bahnhofstraße 72 – 49525 Lengerich
Tel 05481-94240 – Fax 94241
[email protected]
[email protected]