Wo die Spree die Havel küsst - Ein Table Maison mit Dîner-Amical-Niveau

Mittwoch, 12. Juli 2017 - Bailliage Berlin-Brandenburg


Berlin-Spandau: Wo in Berlin die Spree auf die Havel trifft und dort ihr Leben als eigenständiger Fluss aushaucht, liegt die Altstadt von Berlin-Spandau.

Ca. 1 km nördlich davon, hier bildet die Havel den Spandauer See, befindet sich - direkt am See-Ufer gelegen und mit bestem Blick u. a. auf die Insel Eiswerder sowie die Spandauer Zitadelle - das Fischrestaurant „Raymons“.

Leider entschied ein Tief mit regnerisch-stürmischem Wetter über den Ort des Empfanges, so dass der Apéritif (Champagner Pommery Brut Royal sowie Vranken) statt auf der breiten Seeterrasse im behaglichen Inneren des leicht maritim ausgestatteten Restaurants stattfinden musste.

Nach der Begrüßung der Gäste durch den Gastgeber sowie durch unseren Bailli, der die krankheitsbedingt verhinderte „Mutter aller Tables Maison“ Brigitte Strietzel-Selchow vertrat, begann der kulinarisch anspruchsvolle Teil des Abends.

Patron Raymon Frost hatte schon in namhaften Häusern gekocht, so u. a. als Souschef von Karlheinz Hauser im „Adlon“ sowie im (damaligen) Restaurant Walterspiel im Vier Jahreszeiten Kempinski München. Und das merkte man:

Mit einem 5-Gänge-Menü, dem sogar noch ein Amuse-Bouche (Shrimps-Salat mit Melone und Minze) vorangestellt war, hatte er mit seinem Küchenchef zusammen ein kulinarisches Feuerwerk inszeniert:

Tatar vom schottischen Wildlachs mit seinem Kaviar
~
Hummercrèmesüppchen mit Estragon
~
Kross gebratener Oktopus mit Ratatouille und Basilikum-Pesto
~
Carré vom Neuseeländer Weidelamm mit Kartoffel-Oliven-Mousseline und Jus
~
White Chocolate Cheesecake mit Kirschconfit

Zwei 2016er Weine, der Pfälzer Grauburgunder Bischofskreuz vom Weingut Karl Pfaffmann sowie der Summertime Rosé by Château La Gordonne (Côtes de Provence), sorgten für eine stimmige Weinbegleitung.

Nach dem Kaffee konnte Bailli Franz Hauk dem Gastgeber und den Teams von Küche und Service ein großes Lob für die kulinarische Leistung zollen und unterstrich, dass dieses Table Maison auch einem Dîner Amical gut zu Gesicht gestanden hätte. Mit einem herzlichen Dankeschön an die Anwesenden schloss dieser Abend, der wieder einmal zeigte, dass die kulinarischen Highlights manchmal im Verborgenen blühen, doch gottlob immer wieder durch unsere Tables Maison entdeckt werden können.

 

Text / Fotos:  Joachim Kretschmar, Vice-Chargé de Presse

Raymons – Das Fischrestaurant
Frieda-Arnheim-Promenade 7
13585 Berlin (Spandau)
Tel. 030 – 54 84 27 43
[email protected]
www.raymons.de