Zeuthen – wo liegt das?

Mittwoch, 5. April 2017 - Bailliage Berlin-Brandenburg


Ein ansprechendes Table Maison und ganz nahe an Berlin dran!

Zeuthen (Landkreis Dahme-Spreewald):  So mancher Berliner, besonders wenn er aus der City oder den westlichen Stadtteilen kommt, fragte sich gewiss: Wo liegt Zeuthen?

Doch die Gemeinde Zeuthen (ca. 11.000 Einwohner) liegt am äußersten Südostzipfel Berlins und klebt – nur durch den Zeuthener See getrennt – an Schmöckwitz, das bereits zum Berliner Bezirk Treptow-Köpenick gehört.

So ganz spielte das (April!-)Wetter um 18 Uhr nicht mit, so dass der geplante Empfang auf der Terrasse mit freiem Blick auf den Miersdorfer See ins Innere des Hauses verlegt werden musste, doch der vorzügliche trockene Riesling-Sekt vom Weingut Karl Schmidt von der Nahe entschädigte voll und ganz.

Unser Confrère Werner Gronebaum, der diese Veranstaltung mit seiner Gattin Judith organisiert hatte, konnte in seiner Ansprache etliche Gäste begrüßen, darunter u. a. auch zwei weitgereiste aus den Bailliagen Nordrhein (Consœur Oda Walendy) und Sachsen-Anhalt (Confrère Reinhard Wilbig). Gastgeber Hartmut Leutloff hieß die gut 30 Gäste herzlich willkommen und informierte über die interessante wie wechselvolle Geschichte seines Hauses, und auch unser Bailli Franz Hauk ergriff kurz das Wort, um einem Geburtstagkind zu gratulieren. Unser Vice-Chargé de Presse Joachim Kretschmar konnte nämlich am Vortag einen runden Geburtstag begehen und freute sich daher nicht nur über die Flasche mit edler Füllung, sondern auch über das „Happy Birthday to You“ der stimmgewaltigen Gästeschar.

Doch vor dem Menüstart wurde es noch feierlich wie andächtig, denn Pfarrer Josef Rudolf, Gast unseres Confrères Jan Schwarz, hielt noch mit feinem Humor ein Tischgebet, auch mit dem Hinweis, dass der Mensch nicht nur vom Brot allein lebt!

Nach dem Amuse-Bouche (Couscous-Salat mit Feta und Curry) wurden Jakobsmuscheln, gebraten, mit (einer angenehm fruchtigen Sauce von) Mango und Thai-Curry serviert, begleitet von einen Chardonnay aus der Coastal Region (Südafrika). Dem folgte  der Hauptgang: Taubenbrust rosa & geschmorte Keule, Törtchen vom Ratatouille-Gemüse, Trüffel-Kartoffel-Püree, Grüne Erdnüsse und Açaí-Jus. Zugeordnet war ein Possessioni Rosso del Veronese IGT 2012, eine angenehme Cuvée mit vollfruchtigem Kirschton und gut ausbalancierter Säure. Das süße Finale bildete ein Crêpe mit Orange, Früchtekompott und grünem Minzsorbet, zu dem die elegante Rieslaner-Spätlese vom rheinhessischen Weingut Spiess bestens harmonierte. Eine Kaffeespezialität nach Wunsch beendete dieses sehr angenehme Dîner.

Viel Dank ging zum Abschluss vom Confrère Gronebaum an den Gastgeber und das angetretene Team aus der Küche um den Küchenchef Carlos Luzio und dem Service.

Resümee: Eine Neuentdeckung für die meisten von uns, von der wir hoffentlich noch viel hören werden und die auch die guten Bewertungen in den aktuellen 2017er Ausgaben des Aral Schlemmer-Atlas, des Gusto und des GROSSEN GUIDE (Restaurants & Hotels) verdient hat.

Text / Fotos:  Joachim Kretschmar, Vice-Chargé de Presse

Leutloff’s Wirtshaus am See
Schulzendorfer Straße 5-6
15738 Zeuthen (Dahme-Spreewald)
Tel.: 03 37 62 – 7 23 66, Fax: 03 37 62 – 7 25 61
[email protected]
www.wirtshaus-zeuthen.de