„36. Table Maison für Profis + Amateure“ Le Méridien Frankfurt

Montag, 19. November 2018 - Bailliage Hessen


Klein, aber fein, könnte die treffliche Beschreibung unseres dritten Table Maison im Hotel Le Méridien in Frankfurt lauten. Man traf sich im Bistro „The Legacy“ zum gemütlichen Beisammensein im kleinen Kreise von Chaîne-Freunden, die von Sous Chef Niels Emrich und Restaurantleiter Javier Villacampa samt Team mit einer Variation erlesener Schmankerln verwöhnt wurden. 

Die aufmerksamen jungen Damen vom Service, Ayca Fiskirau und Cinzia Burgio, begrüßten uns charmant mit Rheingauer Sekt vom Kloster Eberbach, bevor Dagmar Rösch, Vice Chargée de Missions, mit netten Worten den Freundeskreis willkommen hieß.

Es folgte die traditionelle Vorstellung des Menüs, das vor unseren Augen gerichtet und backstage von Justus Meyer und Markus Neuherz zubereitet wurde. Philipp Kral, Auszubildender, trug gekonnt und professionell vor, was die Küche für uns am heutigen Abend zu bieten hatte. 

Als Vorspeisen gab es gerupfte Gans in Teighülle mit Cole Slow und Cranberries, Maronen-Orangensüppchen mit Salciccia-Wurstscheibchen, Rehschinken mit Feldsalat und Karamell-Wallnüssen und peruanisch zubereiteten Zander mit roter Zwiebel und Nachos (Maiskräckern).

Als Hauptgang wurde zur Auswahl gestellt: Gesmokter Hirschrücken mit Wacholdersauce und Semmelknödeln, als Fischvariante wurde Tiefseekabeljau mit Wirsing und Speck Crumbles offeriert und als vegetarische Alternative(sonst Wiederholung) gab es Gnocchis mit Rosenkohlsalat und Kirschtomate.

Die schmackhaften Desserts wurden wie beim letzten Mal aus dem Bauchladen von den beiden Servicedamen präsentiert, wobei die Wahl sichtlich schwer fiel, und man sich am besten für alle drei Kreationen entschied:  Spekulatius Crème Brûlée, Bratapfelmousse auf grünem Bisquit sowie Brownie mit Vollmilchmousse und Rauchmandel.

Abgerundet wurde die Speisenfolge durch einen jungen Weißburgunder, die Hausmarke  „The Legacy“, vom Weingut Dr. Köhler in Rheinhessen, sowie durch einen spanischen Rotwein der Marke Halcon Real 2014, Provenienz Tempranillo, Finca Museum, Ligales, beide Weine mit Bedacht ausgesucht von Herrn Villacampa.

In gemütlicher und entspannter Atmosphäre hatten nicht nur alle Gäste Gelegenheit, sich untereinander auszutauschen, auch die Köche und der Service hatten Zeit, zahlreiche Fragen zum Menü und der Zubereitung zu beantworten und zeigten sichtlich Freude am Interesse der Gäste.

Mit anerkennenden Worten und herzlichem Dank an alle Beteiligten aus Küche und Service verabschiedete sich Dagmar Rösch in unser aller Namen von Team des Le Méridien. 

Text: Isa Pöppinghaus, Grand Officier

Fotos: Carina Saleck-Prokop, Officier, Commandeur

Le Méridien Frankfurt 

Wiesenhüttenplatz 28-38 

60329 Frankfurt, 

Tel. 069 – 2697 0  

www.lemeridienfrankfurt.com