37. Table Maison für Profis + Amateure

Montag, 18. Februar 2019 - Bailliage Hessen


Auf das Angenehmste verwöhnt wurden die Chaîne-Freunde, und die kamen zahlreich,  beim vierten Table Maison im Bistro des Hotels Le Méridien in Frankfurt. Ein geselliger Abend nahm seinen Lauf, an dem man  sich ungezwungen im Sitzen oder am Stehtisch austauschen konnte. An der offenen Kochtheke zauberten Sous Chef Nils Emrich, Chef de Partie Justus Meyer sowie Azubi Pascal Gerhard die schmackhaftesten Kreationen. Letzterer hatte die ehrenvolle Aufgabe, die Menüfolge zu verkünden.

Nach der Begrüßung durch Bailli Michel Prokop und der frisch zur Vice Chancelier gekürten Dagmar Rösch wurden vier Vorspeisen, drei Hauptgänge und vier Desserts herumgereicht vom charmanten Dreigestirn des Service, Jenifer Warnicke, Vivien Bold und Andreas Karagiannis, unter der Regie von Service Leiter Javier Villacampa.

Zu den Speisen passend ausgesucht war ein 2017er Weißburgunder aus Rheinhessen unter der Hausmarke „Legacy“ sowie ein roter 2014er Hakon Real aus Cigales, Spanien. Beide Weine fanden eine gute Resonanz und wurden lebhaft nachgefragt.

Von den durchweg sehr gelungenen Menü-Elementen sind besonders hervorzuheben das als  Hauptgang servierte superzarte Kalbsmedaillon an Kartoffel-Erbsenstampf und Trüffeljus sowie der köstlich zubereitete Thunfisch mit Papaya, Chorizo und Bohnen. Als vegetarische Komponente wurde gereicht ein Linsencurry, gebackene Aubergine und Koriander-Joghurt.

Nicht weniger verführerisch natürlich die vier verschiedenen Vorspeisen: Gänsestopfleber-Crème Brûlée mit Quittensenf und Tramizzini, i.e. ein speziell überbackenes italienisches Brot, sowie Wildschweinschinken an Thai Sesam Spargel, außerdem Rinderkraftbrühe mit Sherry und Maisbällchen, desweiteren ein Mille-feuilles von Taleggio mit Rucola und einer Feigenmarmelade, die Pascal Gerhard, der Azubi, am Nachmittag eigenhändig zubereitet hatte, wie er stolz berichtete.

Den Desserts, aus dem Bauchladen serviert, konnte man auch kaum widerstehen und hatte die Wahl zwischen Omelette Surprise, warmem Schokoladenkuchen mit Marillensorbet und Ziegenkäse an gesmokter Birne mit Vanille und Honig.

Ein verdienter, herzlicher Applaus wurde den sehr engagierten Mitarbeitern aus Küche und Service zuteil seitens der hochzufriedenen Gäste. Mit anerkennenden Worten bedankte sich Dagmar Rösch für den in jeder Hinsicht gelungenen Abend im Bistro „The Legacydes Hotel Le Méridien.

Text:   Isa Pöppinghaus, Grand Officier

Fotos: Carina Saleck-Prokop. Officier, Commandeur

Le Méridien Frankfurt

Wiesenhüttenplatz 28-38, 60329 Frankfurt

Tel. 069-2697 0

www.lemeridienfrankfurt.com