Das Parkhaus Hügel am wunderschönen Baldeneysee. Ein Dîner im Schatten von der Villa Hügel

Samstag, 27. April 2019 - Bailliage Nordrhein


Das Parkhaus Hügel, gebaut als Kantine von der Familie Krupp für die Arbeiter bei dem Bau der Villa Hügel, ist heute eines der Traditionshäuser in Essen. Gelegen am malerischen Baldeneysee unterhalb der Villa Hügel ist es, schön restauriert, eine Augenweide. In der 4. Generation von der Familie Imhoff geführt kam nach dem Krieg schnell eine Verbindung zu Krupp in der Villa Hügel und damit zur gastronomischen Versorgung bei Empfängen dort. Dementsprechend waren Könige, Bundespräsidenten, Kanzler und selbst Papst Johannes Paul II., auch im Parkhaus zu Gast. Dies ist alles eindrucksvoll in der Bildergalerie im Hotel zu bewundern.

Aber gehen wir zurück zur 4. Generation. Bis vor kurzem hat noch die 3. Generation, unser Mitglied Hubert Imhoff, das Parkhaus Hügel geführt und es nun seinem Sohn übergeben, der eine exzellente Ausbildung in den besten Hotels von Peking und Singapur genossen hatte. Mit viel Engagement hat er das Dîner Amical vorbereitet. Das come-together bei Champagner mit Blick auf den Baldeneysee war entspannt und es kam sofort eine sehr gute Stimmung auf. Die den ganzen Abend uns hervorragend betreuende schwarze Brigade war nur zu dritt bei der großen Anzahl der Gäste, aber es klappte alles, ohne dass jemand warten musste.

Das Menü im historischen Festsaal startete mit Gänseleberterrine, Tellycherry-Pfeffer, Spargel, Mispel, Kochbanane, Walnussbrioche begleitet von einem 2015 Gewürtztraminer Grand Cru, Schengen Prestige, Domaines Vinsmoselle, Luxenburg. Nett der Spruch auf der Speisekarte vor der Europawahl: „Als Gastronom spricht man mit seinen Gästen nicht über Politik – deswegen ein kleiner Wink mit diesem leichtfüßigen Gewürtztraminer“. Südostasien spürte man dann im zweiten Gang: Tomatenessenz, Hummer-Wan Tan mit einem 2015 Montefalco Bianco, Azienda Agraria Scacciadiavoli, Umbrien als begleitenden Wein. Zum Hauptgang gab es dann ein Kalbsfilet, Roggenbrotkruste, Urmöhrenpüree, Morcheln, Borettane mit einem 2015 Rasteau, La Fontaine, Domaine La Collière, Rhône. Alle Gerichte waren vom Küchenchef Michael Hau auf das Perfekteste zubereitet. Große Überraschung war dann noch der Nachtisch. Es stand da nur Pina Colada. Dahinter verbarg sich ein Törtchen mit Kokosnußeis, das wirklich so schmeckte, als tränke man gerade einen frischen Pina Colada. Auch der 2016 Riesling Spätlese Alte Reben, Thörnicher Ritsch, Weingut Lorenz, Mosel passte exzellent dazu. Bei Kaffeespezialitäten und feinen Pralinen klang das Menü aus.

Ich hoffe, ich habe Ihr Interesse geweckt, wenn Sie nach Essen kommen, nach der Besichtigung der Villa Hügel (Deutsche Industriegeschichte vom feinsten) im Parkhaus Hügel am wunderschönen Baldeneysee einzukehren.

Lieber Jan Imhoff, wir möchten Ihnen und Ihrem Team der weißen Brigade unter Ihrem Chef Michael Hau und der schwarzen Brigade für diesen gelungenen Abend danken und freuen uns jetzt schon auf ein nächstes Mal.

Ihre Bailliage Nordrhein

Text: Dr. Joachim von Gratkowski, Bailli

Fotos: Volker Kallenborn, Vice Chargé de Missions

Parkhaus Hügel

Freiherr-vom-Stein-Straße 209, 45133 Essen

T (0201) 47 10 91

F (0201) 44 42 07

[email protected]