Der Outdoor-Lebensart folgte die Indoor-Lebensart – Am World Chaîne Day nach Schloss Kartzow

Samstag, 13. April 2019 - Bailliage Berlin-Brandenburg


Dîner Amical , 13. April 2019:  Es war was los in diesen Tagen vor, neben und hinter dem Schloss Kartzow, denn vom 12.-14. April fand hier - zum 8. Mal übrigens - die „LebensArt“, eine Messe für Garten, Wohnen und Lifestyle als Informations-, Einkaufs- und Erlebnisausstellung statt. Ausgefallene Accessoires für Haus und Garten, Schmuck, Mode, Gartenarchitektur, Floristik, Möbel, Literatur, Kulinarik, Grills bis hin zu Kunstobjekten u. v. m. werden hier angeboten und finden ihre Käufer. 12.000 bis 16.000 Besucher zählt dieses Event erfahrungsgemäß in den drei Tagen.

Doch kurz vor 18 Uhr ebbte der Trubel rund um das Schlossgebäude ab, um 18:30 Uhr war es bereits ruhig, und das Haus bereit für den Sektempfang (Schloss Vaux, Sauvignon blanc, klassische Flaschengärung) und Fingerfood am knisternden Kamin des Gartensaals. Professionell musikalisch begleitet wurde der 45-minütige Empfang vom Saxphonisten Andrew Carrington. Die Lebensart Nr. 2 – nämlich die à la Chaîne - begann.

Im Festsaal konnte Bailli Franz Hauk die insgesamt 37 Gäste, die z. T. von weit her (Bodensee, Nordrhein, Niedersachsen) angereist waren, begrüßen, und auch Gastgeberin Ina Sonntag hieß die Gäste herzlich willkommen.

Ein formidables Menü wurde dann vom sehr engagierten Service an die Tische gebracht, das wie folgt aussah:

  • Konfierter Saibling mit Brunnenkresse, Apfel und Sellerie
  • Cremesuppe von Topinambur mit Entenpraline und Trüffel
  • Limetten-Basilikum-Minz-Sorbet, aufgefüllt mit Schloss Vaux Sauvignon blanc
  • Zweierlei vom Kalb – gebratenes Filet und geschmorte Kalbshaxe mit Portweinjus, Kartoffel-Bärlauchpüree, grünem Spargel und glasierten Fingermöhren
  • Gebrannte Zitronengrascreme mit Passionsfruchtsorbet und Schokoladenbrownie

Dazu bot (und erläuterte) Sommelier Michael Fischer als Menübegleiter den 2017er Wolke 7, einen VDP-Gutswein vom Badener Weingut Stigler, einen 2016er Freinsheim Spätburgunder vom Pfälzer Weingut Rings, der - feinfruchtig und würzig - sehr gut ankam, und einen fruchtsüßen 2016er Herrenberger Riesling vom jauchschen Weingut von Othegraven an der Mosel.

Nach dem Kaffee erfolgten die Laudatio des Baillis für dieses schöne Dîner Amical, die Urkundenübergaben an die hochmotivierten Teams von Küche und Service und die des Tips. Unser Confrère Hein Lehmann-Spalleck erhielt seine Promotionsurkunde zum Grand Officier, Judith Gronebaum, Gattin unseres Vice-Chargé des Missions Werner Gronebaum, einen schönen Blumenstrauß für ihre gute organisatorische Vorarbeit und unsere Consœur und Maître Hôtelier Ina Sonntag sprach nach dem Erhalt der Erinnerungsurkunde für das Dîner Amical ein beeindruckendes Schlusswort, das auch den herzlichen Dank an die Mitarbeiter einschloss.

Nicht allzu weit von Mitternacht entfernt traten die meisten Gäste die Heimreise an, aber fünf Mitglieder mit ihren Begleitungen zogen es vor, in einem der 12 Doppelzimmer bzw. Suiten angenehm in den Sonntag zu schlummern und erst nach einem ausgiebigen Schlossfrühstück die Heimreise anzutreten.

Text / Fotos:  Joachim Kretschmar, Vice-Chargé de Presse

Schloss Kartzow

Kartzower Dorfstraße 16

14476 Potsdam-Kartzow

Tel.: 03 32 08 – 23 23-0, Fax: 03 32 08 – 23 23 29

[email protected]

www.schloss-kartzow.de