Eine Entdeckungsreise in die Welt der Aromen Meisterliches bei Sternekoch Daniel Gottschlich im Kölner Rheinauhafen

Sonntag, 20. Januar 2019 - Bailliage Mittelrhein


Déjeuner Maison, 20. Januar 2019: Vor zwei Jahren ist Cfr. Daniel Gottschlich mit seinem Restaurant Ox und Klee ins Kranhaus 1 im Rheinauhafen in Köln umgezogen. Dort hat er mit seinem neuartigen Küchenkonzept Furore gemacht. Anlässlich des Déjeuner Maison überraschte er uns mit seinem „experience taste“-Menü.

Es war ein bemerkenswertes kulinarisches Erlebnis. Wir begaben uns auf eine Entdeckungsreise, auf der wir, wie der Name schon sagt, Geschmackserfahrungen sammelten. Wie bei jeder Entdeckungsreise war das zu Entdeckende vorher nicht bekannt. Die einzelnen Gerichte haben wir erst am Tisch erfahren.

Im Normalbetrieb wählt der Gast nur die Anzahl der Gänge. Um alles Andere kümmert sich der Küchenchef mit seinem Team einschließlich eventueller Unverträglichkeiten. Während des Menüs erläutern die Service-Mitarbeiter die einzelnen Gerichte. Für kniffligere Fragen stehen auch die Köche am Tisch zur Verfügung.

Zum Neujahrsempfang mit Champagner und Fingerfood trafen wir uns an einem sehr schönen Wintertag in der Bar „bayleaf“ im Erdgeschoss des Restaurants. Sehr schick und modern. Serviert wurden Macarons mit dry aged beef, „Halver Hahn“ mit Kölschgel sowie das „Maggiei“. Alles köstlich!

Zum Déjeuner ging es ins Restaurant auf der 1. Etage mit Blick auf den Yachthafen. Wir hatten fünf Gänge gewählt. Zur Einstimmung wurden vorweg die einzelnen Aromen vorgestellt: Süß – Süßkartoffel-Kuchen mit Tamarindengel, Sauer – Tomate mit Passionsfrucht und Basilikum, Umami – Brathuhn-Mayonaise mit schwarzem Knoblauch, Fett – Avocado-Gnocchi mit Lardo und Rauchbutter, Salz – Tapiokachip und Algenpulver, Bitter – Preiselbeere und Feldsalat.

Das Probieren der Aromen war äußerst interessant und Grundlage für lebhafte, kulinarisch orientierte Gespräche an den Tischen. Das darauf folgende Menü wurde bemerkenswert zügig serviert. Es war sehr abwechslungsreich und von höchster Produkt- und Servicequalität. Die fünf Gänge: Ungestopfte Gänseleber mit Rooibos-Tee, Papaya und Karotte, Meeräsche mit Massaman, Süßkartoffel und Kumquat, Schweinekinn mit Sherry, Grünkohl und Quitte, Lamm mit Kaffee, Kürbisnougat und Cassis sowie zum Dessert Burrata, Valrhona-Passion mit Tomate und Mango.

Die begleitenden Weine: 2017er Riesling von den großen Lagen, Magnum, Korell, Bad Kreunznach, Nahe, 2016er Weißburgunder Ihringer Winklerberg, Dr. Heger, Baden, 2013er La Fabriseria, Tedeschi, Valpolicella.

Die Teilnehmer waren von de20190202_070349m Gebotenen begeistert, fast euphorisch. Sie dankten dem Team des Gastgebers mit überschwänglichen Kommentaren und entsprechendem Trinkgeld. In seiner Laudatio hob Cfr. Marc Neldner die ungewöhnlich hohe und durchgängige Qualität von Küche und Service hervor. Es war ein großartiges Erlebnis zu Beginn des neuen Chaîne-Jahres, dessen Programm vielversprechend ist. Es lohnt jederzeit ein Besuch bei Cfr. Daniel Gottschlich im Ox und Klee sowie in der Bailliage Mittelrhein.

Bericht: Dieter Ullsperger, Bailli
Fotos: Christina Umbach

Restaurant  Ox & Klee                                                                                  

Kranhaus 1

Im Zollhafen 18, 50678 Köln

Tel. 0221-169 566 o3

www.oxundklee.de