Hotel Schloss Storkau – 20 Jahre Mitgliedschaft in der Chaîne des Rôtisseurs

Samstag, 25. Mai 2019 - Bailliage Sachsen-Anhalt


Dîner Amical, 25. Mai 2019: Obwohl die Bailliage Sachsen-Anhalt erst vor 15 Jahren gegründet wurde, konnten wir in diesem Jahr bereits die 20-jährige Mitgliedschaft des Hotels Schloss Storkau und des Schlossherrn, Grand Officier Maître Hôtelier Gerhard Arnold in der Chaîne des Rôtisseurs feiern. Zu verdanken ist dies der Bailliage Berlin-Brandenburg mit ihrem damaligen Bailli Prof. Dr. Dieter Großklaus, der 1999 das Schlosshotel in Storkau in unsere Bruderschaft aufgenommen hatte. Und so lag es auch nahe, dieses Jubiläum als Gemeinschaftsveranstaltung der Bailliagen Sachsen-Anhalt und Berlin-Brandenburg auszurichten.

Mit 72 Teilnehmern war die absolute Obergrenze erreicht und die Warteliste war lang. Denn nicht nur aus den beiden ausrichtenden Bailliagen waren zahlreiche Mitglieder der Einladung des Hauses und der beiden Baillis in die Altmark gefolgt. Auch aus Sachsen, Niedersachsen, Hamburg und sogar vom Bodensee konnten Gäste begrüßt werden. Die Gastgeber, Grand Officier Maître Hôtelier Gerhard Arnold mit seiner Frau und Sohn, Officier Dr. Bernhard Arnold, empfingen uns mit einem Champagner aus dem Haus Haton & Fils auf der Sonnenterrasse des Schlosses mit Blick auf die Elbe. Unter Ihnen war auch Bailli Hon Prof. Dr. Großklaus, der es sich nicht nehmen ließ, den Abend mit einigen Worten zur Aufnahme des Schlosses vor 20 Jahren und zur aktuellen Entwicklung der Tisch- und Tafelkultur zu bereichern. Nochmals herzlichen Dank dafür.

Nach der Begrüßung und dem obligatorischen Gruppenfoto auf der großen Freitreppe zum Park begab sich die Festgesellschaft in den großen Spiegelsaal des Schlosses, wo auf festlich eingedeckten Tischen für jeden Teilnehmer ein eigens hierfür angefertigter Pin zur Erinnerung an diesen besonderen Abend bereit lag, der sogleich Platz auf den Ketten der Mitglieder fand.

Die Schlossküche unter Leitung des Küchenchefs Hendrikus Brune hatte sich für das Jubiläums-Dîner etwas ganz besonderes ausgedacht und das Menü aus den besten Gängen der letzten 20 Jahre zusammengestellt. Es begann mit hausgeräuchertem Wildschinken auf Frühlingssalaten (2012), gefolgt von einer legierten Samtsuppe vom Spargel mit Sommertrüffel parfümiert „à la Escoffier“ (2007) und hiernach frisch gestochenem Storkauer Stangenspargel mit mariniertem Limonen-Hummer auf Caviar-Mousseline. Die Geschmacksknospen wurden durch das dann folgende phänomenale Sorbet von schwarzen Johannisbeeren, beschwipst mit selbstgebranntem Destillat von der Streuobst-Birne (2005) vortrefflich auf den Hauptgang vorbereitet – einer Lasagne vom Elbauen-Rehrücken an Rehstelzensauce mit sautierten Pfifferlingen (Dîner Maison 1999). Hieran schloss sich ein vorzüglicher Käsegang mit einem Weidemilch-Camembert im knusprig gebackenen Brick-Teig mit Cumberland-Sauce (2012) an. Den Abschluss bildete eine Variation von Storkauer Früchten mit Joghurt Sauerrahmeis auf süß-salzigem Saucenspiegel (2007). Grandios! Bemerkenswert ist dabei, dass das Schlossgut als anerkannter biologischer Landwirtschaftsbetrieb viele Zutaten dieses fantastischen Menüs selbst produziert hat.

Begleitet wurde das Menü von hervorragenden Weinen, die sehr gut mit den einzelnen Gängen korrespondierten.

Am Ende des Abends waren alle Teilnehmer voll des Lobes über die herausragende Küchenleistung und den perfekten Service.

Text u. Fotos: Antje Plesch, Vice Chargée de Presse

Fotos: Jörg Neubert, Officier

 

 

Hotel Schloss Storkau

Im Park

39590 Tangermünde, OT Storkau

Tel.: 039321/5210

www.hotel-schloss-storkau.de