Mit Ausblick und Vorfreude auf das Berliner Schloss. Ein Neujahrsdîner mit renommiertem Dinnerspeaker

Samstag, 19. Januar 2019 - Bailliage Berlin-Brandenburg


Dîner Amical, 19. Januar 2019:  Von 0 auf 45 m Höhe ging es in nur 15 Sekunden per Expresslift vom Erdgeschoss des Hotel InterContinental Berlin in die oberste Etage, wo sich die Event-Location Hugos 360° befindet - mit dem Hugos Restaurant, der Hugos Weinbar und den drei Private Dining Rooms Hugos East/South/West.

Um 18 Uhr hatten sich in der Weinbar bereits fast alle der gemeldeten Gäste zum Neujahrsempfang mit prickelndem Nicolas Feuillatte Brut, begleitet von kleinem, aber edlem Fingerfood wie z. B. Gänsestopfleber mit Brioche und Mango und Tatar vom Weiderind mit Imperialkaviar eingefunden. Gratis dazu der phänomenale Blick über die Berliner City Ost.

Bailli Hauk musste nach 60 Minuten schon mit sanftem Druck in den Salon „Hugos South“ (mit zusätzlichem phantastischen Blick über die westliche Berliner City) bitten, wo er die insgesamt 65 Gäste herzlich begrüßte.

Unser Maître Rôtisseur Eberhard Lange zeigte mit dem dann folgenden Menü, dass der Michelin-Stern, der das „Hugos Restaurant“ seit 19 Jahren in Folge adelt, mehr als berechtigt ist. Hier die Abfolge der Köstlichkeiten:

Langostino – gebraten, gebacken, Paprika, Passionsfrucht, fermentierter Knoblauch

Island-Kabeljau – in Alpenmilch gebeizt, Birne, Petersilie, Dijon-Senf, Saiblingskaviar

Reh aus der Schorfheide – Rücken, Sauerbraten aus der Keule, Mohn, Schwarzwurzel, Pekannuss

Valrhona Guanaja – Ganache, Küchlein, Brombeer-Lavendelsorbet, tasmanischer Pfeffer

Dazu begleiteten vortrefflich der Grauburgunder „Juwel“ vom Weingut Juliane Eller in Rheinhessen sowie der Graciano von der Bodega Viña Zorzal in Navarra.

Doch als „Bonbon“ dieses Neujahrs-Dîner hatte unser Bailli angesichts der noch für Ende dieses Jahres geplanten Eröffnung des Humboldt-Forums im Berliner Stadtschloss einen Dinnerspeaker gewonnen, der es wie kaum ein zweiter wissen muss, wie es mit dem Endspurt der Bautätigkeiten bis zur Eröffnung voranschreitet. Hans-Dieter Hegner, Vorstand Bau der Stiftung Humboldt-Forum, referierte in zwei Gangpausen hochinteressant und mit Foto-Unterstützung über die original wiederentstandene Barockfassade und alle baulichen Fortschritte dieser städtebaulichen Perle als wohl bald neues Wahrzeichen von Berlin. Natürlich war dieses Referat kein Zufall, denn bei unserem Berliner Grand Chapitre d’Allemagne im Oktober d. J. wird das Berliner Schloss eine besondere Rolle spielen – doch mehr sei hier noch nicht verraten.

Nach dem Kaffee bzw. Espresso konnte Bailli Franz Hauk mit Berechtigung das Menü in seiner Laudatio ausgiebig loben, und ein Dank ging an die perfekt arbeitende schwarze sowie weiße Brigade unter Chef de Cuisine Eberhard Lange, der natürlich auch die Urkunde für diese Dîner Maison gern und stolz entgegennahm.

Mit der Übergabe der Ehrenabzeichen „Honoraire“ an Dr. Hans-Joachim Hoffmann und „Commandeur“ an Renate Klein sowie der Nominationsurkunden für den OMGD an Birgit Schröder und Bernd W. Steuten und dem Schlusswort unseres Confrère Eberhard Lange klang – kurz vor Mitternacht – dieser perfekte Start in das neue Chaîne-Jahr aus.

Text / Fotos:  Joachim Kretschmar, Vice-Chargé de Presse

Hotel InterContinental Berlin

Hugos Restaurant

Budapester Straße 2

10787 Berlin (Tiergarten)

Tel. 030 - 26 02 12 63, Fax 030 - 26 02 12 39

www.hugos-restaurant.de