Zu Gast im Elsass - zum Déjeuner Amical im BUEREHIESEL

Samstag, 21. Oktober 2017 - Bailliage Pfalz-Saar-Mosel


Wann  immer Cfr. Jean Claude Donatin, Chancelier du Bailliage de France  zu einem kulinarischen Ereignis einlud, hatte er – so auch dieses Mal - ein Vorprogramm mit elsässischen Köstlichkeiten organisiert. Ein Teil der Gäste traf sich vorab  in Boersch bei „Aux Jardins de Bersa“, wo regionale Bio-Produkte genossen werden  konnten. Eine kleine Ausstellung mit wunderbar fruchtigen Marmeladen und Konfitüren sowie verschiedenen Kräutertees und Likören lud zur Verkostung ein.

Ebenso wurde  auf dem Bio-Hofgut eine Ausstellung der Firma Spindler Intarsienkunst unter  dem Motto: „Mehr als ein Jahrhundert der Kunst und Leidenschaft“ präsentiert. Die Firma Spindler  war bereits vor über 100 Jahren in Dresden mit einer Goldmedaille für künstlerische Gestaltung ausgezeichnet worden.

Jean Claude Donatin stellte in Boersch seinen Nachfolger und neuen Bailli Régional du Bas-Rhin, Benoît Ghestem vor, der ihn zukünftig bei seinen Aktivitäten unterstützen wird. Er begrüßte außerdem Frau Prof. h.c. Michaela Dickgießer, Bailli Baden-Schwarzwald und Bailli Honoraire Ulli Schroeder ,Vorsitzender des Stiftungsrates der Chaîne-Stiftung Deutschland, sowie alle Chaîne-Freunde der Bailliagen Baden-Schwarzwald, Pfalz-Saar-Mosel und Alsace.

Mittlerweile schon liebgewordene Tradition trafen sich die französischen Confrères und Consœurs der Bailliage Bas-Rhin anschließend mit ihren deutschen  Gästen zur gemeinsamen Veranstaltung, heute  bei Sternekoch Eric Westermann im BUEREHIESEL in Straßburg.

Bei einem Glas-Crémant d’Alsace mit Liqueur d’ortie, Mélisse et Menthe aus dem Hause Emile Boeckel

begrüßte Jean Claude Donatin im BUEREHIESELdie mittlerweile hinzu gestoßenen Cfrs.  Michael Zacharias,  Argentier d' Allemagne und den Bailli von Pfalz-Saar-Mosel, Dr. Heinz P. Gander.

Eric Westermann und sein Team verzauberten  die Gäste mit einem kulinarisch und optisch sehr ansprechenden Menue auf höchstem  Niveau:

TOURTEAU effiloché au citron vert, quinoa et légumes croquants, fine gelée de crustacés aux agrumes – OMBLE CHEVALIER DE L’ISERE, cuit à la Salamandre, tombé de choux chinois au gingembre , petites quenelles, et beurre blanc aux agrumes – CANETTE DE BARBARIE  MIERAL, suprême aux épices, cuisse en tempura, jeu de betteraves du potager de Marthe – FIGUES NOIRES DU MIDI crues, en marmelade, pochées aux fruits rouges, sablé au blé noir et sorbet au lait ribot.

Zu den Gängen des Menüs reichte ein sehr aufmerksames Team einen Riesling Brandluft, Domaine Emile Boeckel 2016 und einen Côtes du Rhône rouge aus der Domaine les Gouberts 2016.

Bei gemischter Tischordnung und sehr angeregten Gesprächen klang die Veranstaltung am späten Nachmittag aus.

Wir  vereinbarten und bestärkten uns gegenseitig, dieTradition dieser gemeinsamen länderübergreifenden Treffen auch weiterhin zu pflegen und aufrecht zu erhalten. Vive la Chaîne!

Text: Ulli Schroeder, Bailli hon. und Edna Gander, Dame de la Chaîne
Fotos: J.C.Donatin, Chancelier du Bailliage de France  und Edna Gander,