Sommerfest der Bailliage Sachsen

Samstag, 25. Juni 2016 - Bailliage Sachsen


Ein Abend voller Überraschungen im Weingut Schloss Proschwitz

Wenn zum Sommerfest ins Weingut Schloss Proschwitz geladen wird, ist (glas)klar, worauf die Gäste sich freuen dürfen: Auf hervorragende Weine aus dem Hause Prinz zur Lippe. Und diese Vorfreude wurde auch reichlich befriedigt: So gab es bereits zum Entrée einen hauseigenen Sekt „Pinot Madelaine“, ein Frühburgunder Sekt brut zero, der trotz besagtem null Gramm Restzucker von einer überwältigenden Geschmacksintensität war. Anhand dieses Sektes demonstrierte  uns der Vertriebsleiter des Weinguts, Walter Beck, dann auch als erste Überraschung, wie eine Magnumflasche „Pinot Madelaine“ „warm“ degorgiert wird: Den mit einem Kronkorken verschlossenen Flaschenhals nach unten halten, den Kronkorken mit einem Spezialöffner entfernen, dabei die Flasche blitzschnell nach oben drehen, die schießende Fontäne gekonnt mit dem Daumen (halbwegs!) im Zaum halten, vor allem weg von den umstehenden, wie immer bestens gekleideten Damen und Herren, und die bereitgehaltenen Gläser zur Freude der Gäste immer wieder neu befüllen.
Das anschließende Dîner, Nieschützer Gurkensüppchen mit Flusskrebs, Pfifferlinge im Wrap mit Wildkräutersalat und Kalbstatar, Spezialitäten vom Grill - als zweite Überraschung: zum Selbstbedienen - und zwei wundervolle Desserts: Schwarzwälder-Kirsch modern interpretiert und Variationen von Lavendel, wurde begleitet von fünf wiederum großartigen Weinen aus dem Hause Prinz zur Lippe. Als Besonderheit sei hier hervorgehoben die 2011er Schloss Proschwitz Traminer Auslese VDP, Große Lage.
Zwischen Hauptgang und Desserts durften die Gäste aber noch eine dritte Überraschung erleben: Eine Führung durch den Weinkeller, charmant, kenntnisreich, souverän und humorvoll geleitet von Silke Altmann, der Leiterin des Veranstaltungsbereichs des Weinguts. Vor Café und Digestif bedankte sich Bailli Brigitte Vetter bei allen Beteiligten für die rundum gelungene Veranstaltung. Dem entsprechend gab es herzlichen, lang anhaltenden Applaus für die weiße und schwarze Brigade.
Dank des herrlichen sommerlich warmen Wetters war es möglich, den Abend im stimmungsvollen Loungebereich des Weinguts in Zadel noch lange ausklingen lassen.


Text: Prof. Dr. Ulrike Gräßel, Officier
Fotos: Klaus-Dieter Lindeck, Vice Chancelier
LIPPE’SCHES GUTSHAUS
Dorfanger 19, 01665 Zadel 
Tel. 03521 – 767673
[email protected]